Archivierte Videos:

 

phoenix Runde: Morden im Namen des Islam – Die missbrauchte Religion

Tausende Flüchtlinge kommen jeden Tag nach Deutschland. Die meisten von ihnen sind Muslime. Ihre Integration ist eine Herausforderung für Deutschland. Auch wenn es mit der überwältigenden Mehrheit der Gläubigen keine Konflikte gibt, sind Vorbehalte gegen den Islam weit verbreitet. Denn immer wieder missbrauchen Islamisten die Religion, um ihre grausamen Taten zu rechtfertigen. Im Rahmen eines Themenabends beschäftigt sich die phoenix-Runde mit den Muslimen und dem Islam in Deutschland.

Gehört der Islam zu Deutschland? Wie berechtigt sind die Ängste vor dem Islam? Wie können Vorurteile abgebaut werden?

Anke Plättner diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

  1. Khola-Maryam Hübsch, Autorin
  2. Guido Steinberg, Stiftung Wissenschaft und Politik
  3. Jochen Bittner, Die Zeit

 

Das könnte Sie auch interessieren:

WDR West ART Talk - Demokratisch, frei und gottgefällig...

28.04.2014

Gehört der Islam zu Deutschland? Die Frage polarisiert. Doch der Islam ist schon längst Teil unseres Alltags: Frauen mit Kopftuch sind aus dem Straßenbild nicht wegzudenken, Feste werden gemeinsam gefeiert. In Köln eröffnet die lang... weiterlesen »

Vortrag: Liebe und Partnerschaft im Islam

13.05.2013

Welchen Rahmen bietet der Islam, damit wahre Liebe gedeihen kann? Konstituiert der Islam eine rein auf normativer Basis funktionierende Ehe? Ist es der Entstehung von Liebe förderlich, wenn die muslimische Frau sich in der Öffentlichkeit... weiterlesen »

hart aber fair: Der Hass und die Folgen – spaltet der T...

14.01.2015

Am Montag nach den Morden von Paris wollen die Pegida-Demonstranten Trauerflor tragen: Ist das ehrliches Mitgefühl? Und was kommt dann: Wird aus Terror-Angst Islam-Hass? Ist eine Religion gefährlich, weil Fanatiker in ihrem Namen morden? weiterlesen »