Archivierte Videos:

 

phoenix Runde: Morden im Namen des Islam – Die missbrauchte Religion

Tausende Flüchtlinge kommen jeden Tag nach Deutschland. Die meisten von ihnen sind Muslime. Ihre Integration ist eine Herausforderung für Deutschland. Auch wenn es mit der überwältigenden Mehrheit der Gläubigen keine Konflikte gibt, sind Vorbehalte gegen den Islam weit verbreitet. Denn immer wieder missbrauchen Islamisten die Religion, um ihre grausamen Taten zu rechtfertigen. Im Rahmen eines Themenabends beschäftigt sich die phoenix-Runde mit den Muslimen und dem Islam in Deutschland.

Gehört der Islam zu Deutschland? Wie berechtigt sind die Ängste vor dem Islam? Wie können Vorurteile abgebaut werden?

Anke Plättner diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

  1. Khola-Maryam Hübsch, Autorin
  2. Guido Steinberg, Stiftung Wissenschaft und Politik
  3. Jochen Bittner, Die Zeit

 

Das könnte Sie auch interessieren:

hart aber fair: Offene Gesellschaft - Kulturkampf um di...

12.09.2016

Ein Verbot der Verschleierung - das fordern immer mehr Politiker. Aber geht es beim Burka-Streit überhaupt um Gleichberechtigung, eine offene Gesellschaft? Schwindet die Freiheit, wo Verbote kommen? Oder geht die Sicherheit hier einfach... weiterlesen »

MTA Presseschau - Koranverteilung der Salafisten

17.05.2012

Wer sind die Salafisten und was bezwecken sie mit der kostenlosen Verteilung von Koran Ausgaben in den Einkaufsstraßen der Republik? weiterlesen »

ML mona lisa - Muslime in Deutschland

22.09.2012

Wie fühlen sich Muslime im Angesicht der aktuellen Debatten rund um Sarazin, der Beschneidungsdebatte oder dem jüngst veröffentlichten Schmähvideo? weiterlesen »