Archivierte Events:

 

Vortrag: Frauen- und Familienbilder in den Religionen


Veranstaltungsort: Universität Oldenburg

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Generation – Tradition – Familie“ des Leo-Trepp-Lehrhauses und der Interkulturellen Jüdischen Studien der Universität Oldenburg.

„Frauen- und Familienbilder in den Religionen“ – zu diesem Thema nehmen drei Referentinnen am

Donnerstag, 17. Dezember

Platz auf dem Podium im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg
(Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55)

Ab 19.30 Uhr 

stellt jeweils eine Vertreterin aus Islam, Judentum und Christentum das Thema aus Sicht ihrer Religion vor. Die Frankfurter Journalistin und Autorin Khola Maryam Hübsch referiert über Frauen- und Familienbilder im Islam. Sie war jahrelang Beauftragte für interreligiösen Dialog von „Lajna Imaillah“, Frauenorganisation der islamischen Reformbewegung „Ahmadiyya“. 

Sie geht der Frage nach, welche Rollen weibliche Religionsgelehrte im Frühislam spielten und wie ein geschlechtergerechtes Islamverständnis aussieht. Alina Traiger, Rabbinerin der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg, stellt die Rolle der Frau anhand des jüdischen Rechts und der talmudischen Geschichten im Judentum dar, auch aus ihrer persönlichen Perspektive. Cornelia Coenen-Marx,Oberkirchenrätin der Evangelischen Kirche in Deutschland, gibt in ihrem Beitrag die Sicht auf Frauen und Familien im Christentum wieder. Sie spricht unter anderem über das klassische Familienbild des 19. Jahrhunderts, das durch Schöpfungsordnung und Scheidungsverbot auch religiös begründet war. Der Eintritt ist frei.